Countdown Chaos Jam 2024

There are 113 replies in this Thread which has previously been viewed 11,842 times. The latest Post () was by Kentaro.

  • Hätte der Jam überhaupt keine Vorlaufzeit, hätte man sich darüber beschwert. So war es damals auch.

    Damals war aber auch die Zeit, die fürs Entwickeln zur Verfügung stand, deutlich kürzer, sodass durch das Erstellen der eigenen Grafiken nicht mehr viel Zeit für das eigentliche Spiel übrig blieb. Das ist diesmal jedoch anders und daher kann ich die Einwände gegen die lange Vorlaufzeit gut nachvollziehen.

    ABER: Ich beschwere mich nicht darüber, sondern versuche die zusätzliche Zeit sinnvoll zu nutzen ;)

  • Damals war aber auch die Zeit, die fürs Entwickeln zur Verfügung stand, deutlich kürzer, sodass durch das Erstellen der eigenen Grafiken nicht mehr viel Zeit für das eigentliche Spiel übrig blieb. Das ist diesmal jedoch anders und daher kann ich die Einwände gegen die lange Vorlaufzeit gut nachvollziehen.

    ABER: Ich beschwere mich nicht darüber, sondern versuche die zusätzliche Zeit sinnvoll zu nutzen ;)

    Die letzten Jams im Café und der letzte Jam im MV Forum gingen aber auch schon recht lange und nicht nur paar Wochen :)

  • Die letzten Jams im Café und der letzte Jam im MV Forum gingen aber auch schon recht lange und nicht nur paar Wochen :)

    Naja, der Dark Season Jam ging zwar recht lange, hatte aber eine deutlich kürzere Vorlaufzeit, die Zeit für den Summer Break Jam war deutlich geringer, aber mit längerer Vorlaufzeit... Finde das in der Form eine gute Mischung ;)

  • Zu der Vorlaufzeit:


    Bei früheren Jams im MV-Forum, hieß es oft, dass man nicht genügend Vorlaufzeit hätte. Oder das man doch gerne im Vorfeld wissen möchte, was die Themen sind. Seitdem wurden die Jams immer mit genügend Vorlaufzeit angekündigt.


    Außerdem, kann man auch bei einem Jam ohne Vorlaufzeit, bescheißen, in dem man einfach ein älteres Projekt nimmt. Wir müssen uns hier auch ein bisschen gegenseitig Vertrauen. Außerdem ist eine Vorlaufzeit für Jams auch nichts besonderes mehr.


    Wenn man einmal auf itch.io schaut, da sieht man jede menge Jams, die vorher mit einer, teilweisen, monatelangen Vorlaufzeit angekündigt werden.

    Erstmal vielen Dank für die Antwort.

    Natürlich kann man es nie allen recht machen, das ist klar.


    Ich persönlich habe den Reiz eines Jams immer darin gesehen, in kurzer Zeit aus einer spontanen Idee (die natürlich zum gesetzten Thema passte), ein Spiel zu erstellen.

    Deshalb fand ich die früheren Jams im alten Forum super, die teilweise sofort nach Veröffentlichung (oder nach Auslosung des Themas) begannen und eben oft nur 4 - 6 Wochen gingen.

  • An sich finde ich es okay, wenn der Jam einen Monat vorher angekündigt wird, wenn der Sinn dahinter ist, dass man im Vorlauf Grafiken und/oder Plugins schreiben kann. ABER warum werden schon die Themen verraten? So kann man später garnicht mehr feststellen, ob schon vorher an was konkretem gearbeitet wurde oder nicht.

    Von anderen Jams kenn ich das so, dass es eine Ankünding gibt, wann es startet aber die Themen werden erst ab Start der Jam bekannt gegeben.

  • Persönlich finde ich es nicht schlimm, man hat ein Monat Zeit sich zu überlegen was man machen möchte, kann in dem Monat sich ein Team zusammen suchen und besprechen wie man das Projekt gerne gestalten möchte, Story gemeinsam überlegen, etc.

    Bin schlecht im Zeichnen bzw. pixeln, sowie auch nicht sehr musikalisch, fühle mich aber nicht wirklich eingeschränkt bzw. benachteiligt, da ich in der Zeit mir Assets online zusammen suchen kann oder mir notfalls Gedanken machen kann, was ich so mit den Assets die ich aktuell besitze erstellen kann.


    Wenn ichs richtig rausgelesen habe war der Grund, dass sich damals darüber beschwert wurde, denke auch dass es einfach gut gemeint war. Muss meiner Meinung nach kein richtigen Sinn oder Grund haben, wurde halt so beschlossen und Punkt. ^^


    Und bezüglich Nachverfolgung: bei Glück kann ich einfach ein altes Projekt recyceln, es ist schwierig sowas ohne größeren Zeitaufwand zu überprüfen. Wenn es nacher z.B. 12 Spiele sind und du bei jedem ALLES überprüfen müsstest... zusätzlich wenn einer mit Unity arbeitet und du von der Projekt Struktur keine Ahnung hast... schwierig. Ist einfach einer Sache des Vertrauens. Bei mir im Geschäft wars nicht anders: 40 h in der Woche, keine Zeiterfassung / auf Vertrauensbasis. Zu überprüfen bei über 200 Mitarbeiter ob jeder seine Zeit einhält... ist halt ohne größere Arbeit bzw. Zeitaufwand nicht möglich. Entweder vertraut man darauf oder halt in dem Fall führt man eine Zeiterfassung ein.

    Edit: Zusätzlich falls einer dauerhaft nur 35 h arbeitet, würde das irgendwann eventuell irgendjemanden auffallen. Hier könnte man auch sagen, dass die Community das ja mit überprüfen kann. Also du kannst z.B. das einfach selber prüfen ob jeder sich daran gehalten hat.



    Einfach mit machen & Spaß haben, sonst wird gefühlt keiner freiwillig mehr einen Jam hosten wollen.

    Die Zeit zu überlegen wieso, weshalb, warum, lieber verwenden um sich Gedanken und ein Plan zu machen, eventuell sich Assets zusammen suchen oder zu schauen welche Assets man so rumfliegen hat. ;)

    Frapstery hoffe du hast gute Nerven, sowie auch derjenige, der den nächsten Jam hostet...


    EDIT2: Sorry falls sich jemand "angegriffen" fühlt oder ich es etwas "harsch" geschrieben habe. Meine Auffassungs gabe ist heute... naja. Muss alles dreimal lesen, um es nicht falsch aufzunehmen.

  • Ich finde, das ist ein guter Einwand. Ich teile zwar Boros' Ansicht - Planung und Ressourcensammlung gehören zum Entwicklungsprozess dazu - aber es ist auch nicht schlimm, wenn die Teilnehmer schon vor dem Start etwas machen können. Da jeder die Möglichkeit hat, ist es ja nicht ungerecht. Wobei ein Jam nie ganz fair sein wird, denn Geld, Verbindungen und letztendlich auch Talent verschaffen immer einen Vorteil.

  • Man kann es nicht allen recht machen und sollte es auch gar nicht erst versuchen! Sich an Vorlaufzeiten aufzuhängen halte ich für übertrieben. Natürlich kann man sagen, dass man insgesamt nur 3 Monate Zeit hat. Aber am Ende kommt bei 1 Monat Planung und 3 Monaten Entwicklung immer ein etwas besseres Spiel heraus. Wie Hotzenplotz schon sagt, man kann immer irgendwo etwas Unfaires finden, wenn man nur sucht. Als eine, welche ihre Grafiken selbst zeichnet und alleine arbeitet, kann ich mich auch benachteiligt fühlen gegenüber Leuten, die im Team arbeiten und Grafiken einfach kaufen.

  • Ich habe nun alle Kommentare hier durchgelesen und ich komme darauf nicht klar.

    WIE will man einen "fairen" Wettbewerb veranstalten, wenn man in der Theorie schon bevor das Event beginnt mit dem Projekt anfangen kann?

    Hier wird kein Marathon veranstaltet, bei dem man sich darauf vorbereiten kann. Und ja es gibt Menschen mit den verschiedensten Talenten und Erfahrungen in der Spieleentwicklung, aber für den Ausgleich an den Eigenen Fähigkeiten kann man sich ja n Team zusammen stellen.


    Hey, dafür verstehe ich eine Vorlaufzeit, man kann nicht immer alles alleine stemmen.

    Aber geht es in dem Fall nicht darum ein Spiel zu erschaffen, welches in dem Eventzeitraum erstellt wird?

    Ich hätte einen Vorschlag:

    Entfernt 5 - 10 Themen per Zufall.
    Persönlich finde ich die Liste an Themen schon generell zuuuuuuuuuuuuuuuuuu groß. Man kann ja schon mit nur einer Handvoll der Themen praktisch jedes Spielegenre erstellen.

    Damit würde man eine mögliche Vorarbeit relativ simpel zu Nichte machen und ein Teil des Fundus kann auch somit noch verwendet werden.

  • Wie wäre es damit: Wenn man mit den Regeln nicht einverstanden ist, einfach nicht mitmachen.

    Wenn ich für jeden Jam, den ich auf anderen Seiten gefunden habe, aber aufgrund der Regeln keine Lust hatte, mitzumachen, 1 € bekommen hätte, wäre ich jetzt reich.

    Oder alternativ einfach mal dankbar dafür sein, dass hier überhaupt solche Events angeboten werden?

  • Wie wäre es damit: Wenn man mit den Regeln nicht einverstanden ist, einfach nicht mitmachen.

    Wenn ich für jeden Jam, den ich auf anderen Seiten gefunden habe, aber aufgrund der Regeln keine Lust hatte, mitzumachen, 1 € bekommen hätte, wäre ich jetzt reich.

    Oder alternativ einfach mal dankbar dafür sein, dass hier überhaupt solche Events angeboten werden?

    Schön, wie mit Kritik umgegangen wird.

    Dass hier solche Events veranstaltet werden finde ich persönlich auch toll. Ist ja nicht so, als ob ich das Event nun schlecht damit rede.

  • Schön, wie mit Kritik umgegangen wird.

    Sorry, aber in letzter Zeit häuft sich das hier einfach. Statt dankbar zu sein, werfen viele nur noch mit Kritik um sich. Ich freu mich seit Monaten wien Schnitzel auf den nächsten Jam und dann sowas. Da könnt ich mir alle Federn ausreißen.

    Natürlich dürft ihr Kritik äußern, aber es muss sich auch im Rahmen halten. Außerdem bringt es jetzt eh nix mehr, die Regeln zu ändern. Das wäre unfair denen gegenüber, die schon dabei sind, sich etwas auszudenken. Wir werden euer Feedback aber für den nächsten Jam berücksichtigen.

  • Ich möchte mich, zwar recht destruktiv, mal zu Wort melden.


    Wie wäre es, einfach Dankbar zu sein anstatt überall etwas auszusetzen?

    Einen Jam zu Planen, vorzubereiten und so weiter macht viel Arbeit die die Admins rein gesteckt haben. Wie wäre es für euch, wenn man eure Projekte so stark kritisiert? Die Teilnahme ist freiwillig und es wird keine Teilnahmegebühren benötigt. Und dennoch der Clue: Die Summe aller Gewinne sind ca. 500€. Das die Admins aus ihren eigenen Taschen zahlen! Dankbarkeit?

    Also einmal Zusammengefasst:

    Es wird kritisiert:

    - Die Zeit die die Admins für die Vorbereitung und die noch kommende Arbeit noch benötigen.

    - Ihre kreativen Ideen mit der Thematik.

    - Ihr Wohlwollen für die Community.

    - Das Geld, was sie in das Projekt reinbringen.

    Gehts noch?!


    Daher möchte ich nun ganz offiziell mal Danke sagen an: Kentaro  Murdo  Zion  Frapstery  DonF204 für euer hohes Engagement für die Community!


    PS: Habe den ganzen Tag überlegt ob ich das rauslassen soll - finde es aber sehr Angebracht!

    Meine Website: firemaster640.com

  • Schön, wie mit Kritik umgegangen wird.

    Es wurde doch schon mehrfach gesagt "Man kann es nicht allen recht machen".

    Und einen 100% fairer Wettbewerb ist auch nicht möglich. Während der eine in der Jam Zeit Vollzeit arbeitet, hat der andere Urlaub und viel mehr Zeit. Der eine hat ordentlich Geld für Reccourcen und der andere muss ohnehin jeden Cent 2 Mal umdrehen.


    Es steht ja sonst auch jedem Frei selbst einen Jam nach seinen eigenen Vorstellungen zu veranstalten, es gibt ja sogar extra einen "User Jams" Bereich im Forum.

  • Ist denn die Bekanntgabe der Themen vor dem Beginn des Jams wirklich so schlimm, dass jemand deswegen die Lust am Jam verliert? Wenn sich jemand dadurch überhaupt einen Vorteil verschafft, dann doch eigentlich nur einen kleinen, denn es kommt auf so viel mehr als die Planung an und selbst die Zeit, die man einspart, ist nicht so groß. Die Arbeit mit dem Maker nimmt schließlich die meiste Zeit in Anspruch.


    Ich sag ja auch, dass ich es besser gefunden hätte, wenn die Themen erst beim Start des Jams bekanntgeben worden wären, aber es muss nicht alles so sein, wie ich es will, deswegen akzeptiere ich es.

    • Official Post

    Liebe User,


    Wir wollen nur einen coolen Jam launchen und Spaß miteinander haben, neue Spiele spielen, neue Erfahrungen sammeln und vieles mehr.


    Das ganze wird hier jetzt von endlosen Diskussionen torpediert.


    Die geäußerte Kritik wurde notiert und im nächsten Jam berücksichtigt.


    Wir haben hier wirklich viel Zeit investiert um euch allen ein tolles Event zu ermöglichen. Bitte zerstört es nicht.


    Ein FAQ wird demnächst veröffentlicht.

  • So als letzten Post von mir:


    Ich empfinde die Kritikpunkte grundsätzlich berechtigt und ich glaube die Administration und Leitung hat sie zur Kenntnis genommen. Aber das Kind "Chaos Jam" ist in den Brunnen gefallen und den Jam jetzt wieder abzublasen ist doch Blödsinn.


    Man kann natürlich nie einen 100% fairen Jam oder allgemein Wettbewerb haben. Siehe Leichtathletik-Wettbewerbe, da gibts auch einfach Menschen die schneller laufen als andere. Und bei Games gibt es Leute, die haben mehr Talent, mehr Geld oder eine bessere Organisation, arbeiten im Team etc.


    Die Kritikpunkte dann dutzendfach zu wiederholen bringt nichts. Man kann das nach dem Jam aufarbeiten. Sicherlich dann auch gemeinsam Team/Member diskutieren. Das wird bestimmt auch so passieren.


    Ich hatte selbst einige Jams ausgerichtet und auf verschiedene Arten versucht, es allen Recht zu machen. Das klappt nicht. Dem einen sind die Regeln zu lasch, dem anderen zu hart. Etc. Ich verstehe daher auch, dass von Seiten des Teams irgendwann Dünnhäutigkeit aufkommt, auch wenn das nicht passieren sollte. Aber wir sind alle nur Menschen.


    Von daher, freut euch doch einfach auf tolle Games und viel Spaß beim Entwickeln und dem Wettkampf.


    So, jetzt kann ich als Stimme der Vernunft meinen Abgang machen.


    Machts gut!

  • Ich würde vorschlagen für Grundsatzdiskussion über Jams und wie man diese gerne hätte sollte ein extra Thread eröffnet werden. Ich selbst finde auch nicht alles super top. Aber er ist jetzt gestartet wie er ist, und es ist ja nicht so als wäre es eine Katastrophe.

    Also bleibt bitte beim Thema des aktuellen Jams hier und für Diskussionen kann man wie erwähnt einen extra Thread führen. Ich denke das wäre im Interesse aller Seiten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!