Countdown Chaos Jam 2024

There are 113 replies in this Thread which has previously been viewed 12,429 times. The latest Post () was by Kentaro.

  • Habe mich dazu entschlossen, aus dem Jam auszusteigen und mein Spiel unabhängig davon zu veröffentlichen. Ich bin nämlich nicht bereit, gegen große Teams anzutreten.


    Ich kann zumindest für mein Team sprechen und sagen, dass wir aufgrund unserer Positionierung als Jury und Host des Jams NICHT gewinnen können. Bleibt noch zu sagen, dass es schon immer Teams zum Jam gab, es ist also nicht so, als würde diese Information nun eine völlig neue Perspektive offenbaren.

  • Ariyana
    Bist du dir sicher mit dem Ausstieg? Weil, wenn du dein Spiel doch auch unabhängig vom Jam veröffentlichen würdest, warum dann nicht beim Jam? Immerhin werden Jam Spiele definitiv von vielen Leuten gespielt, allein das würde ich schon so bewerten, dass die Arbeit Früchte trägt. Im Endeffekt hast du durch eine Jam-Teilnahme doch nichts zu verlieren sondern nur etwas zu gewinnen.


  • Ich kann zumindest für mein Team sprechen und sagen, dass wir aufgrund unserer Positionierung als Jury und Host des Jams NICHT gewinnen können. Bleibt noch zu sagen, dass es schon immer Teams zum Jam gab, es ist also nicht so, als würde diese Information nun eine völlig neue Perspektive offenbaren.

    Die Teams bei früheren Jams waren deutlich kleiner...

    Dass dein Team von den Preisen ausgeschlossen ist, weiß ich. Es ist nur so: Je mehr Mitglieder ein Team hat, desto mehr Möglichkeiten hat man, das Spiel zu gestalten, was sich wiederum positiv auf das Spielerlebnis auswirkt. Dadurch haben große Teams deutlich bessere Chancen auf einen vorderen Platz, da es bei einer Wahl ja darum geht, dass Spiel zu wählen, was einem am Besten gefällt. Wenn ich jetzt nur deshalb einen Preis gewinne, weil die besseren Spiele nichts gewinnen können, dann kann ich mich nicht wirklich über den Preis freuen, weil er in diesem Fall keine Belohnung für meine Leistung darstellt.


    Jake Loner

    In den letzten Jahren war es eher so, dass viele Spiele von den Leuten gar nicht gespielt wurden, sondern sich nur das eine oder andere Lets Play dazu angeschaut wurde. Von daher gewinne ich durch eine Teilnahme nicht wirklich was...


    DonF204

    Mir geht es nicht so sehr um den Geldpreis. Jede Stimme, die man bei einer Wahl kriegt, ist eine Anerkennung für die Arbeit und Mühe, die man sich gemacht hat. Und dieser Hinsicht sind meine Chancen sehr gering, da ich wegen meiner eingeschränkten Möglichkeiten halt keinen Kracher bieten kann.

  • Wenn ich jetzt nur deshalb einen Preis gewinne, weil die besseren Spiele nichts gewinnen können, dann kann ich mich nicht wirklich über den Preis freuen, weil er in diesem Fall keine Belohnung für meine Leistung darstellt.

    Ich kann da dein Gedankengang gut folgen - ich selbst hatte diesen ebenfalls vor einer Weile. Vor allem, nachdem ich noch nie bei einem Jam mitgemacht habe. Für mich habe ich somit was simples beschlossen: Es ist schier unmöglich alleine gegen mehrere zu gewinnen, also möchte ich es möglich machen. Vor allem im Bezug auf Möglichkeiten, sei es Grafiken/ Sounds/ Mapping Künste bin ich da gar nicht gut daher habe ich für mein Spielkonzept etwas überlegt, was auf der Technischen Ebene mehr läuft. (z.B. gescriptete Animationen, die ich Grafisch nicht so erstellen könnte)

    Dadurch hat sich auch für mich mein eigenes Hauptziel ergeben: Ich möchte möglichst viele, idealerweiße volle Punktzahl in der Disziplin Technik bekommen :)

    Meine Website: firemaster640.com

  • Ariyana

    Gemessen an den Kommentaren und Stimmen, die Spiele außerhalb und innerhalb der Jams erhalten, bekommen Entwickler bei den Jams aber schon deutlich mehr Feedback. Die Spiele werden von mehreren Let's Playern gespielt, diesmal spielt auch eine Jury und dazu kommen noch alle anderen, die sich die Spiele wegen des Jams anschauen. Mich motiviert das ungemein.


    Ein Team hat vielleicht einige Vorteile, aber es haben sich auch schon Einzelprojekte gegen Teamprojekte durchgesetzt.

  • Ariyana Ja, Gegen große Teams hat man wenig bis gar keine Chance... aber diese würde ich trotzdem nutzen ;)

    Bin für diese Jam zwar auch raus aber das hat andre Gründe.


    Selbst wenn es nur die Lets Player spielen hast du immerhin noch Feedback von diesen und aus Erfahrung weiß ich dass bei Jams auch die (meisten) Leute trotzdem Feedback geben die sich die Spiele bei andren nur angeschaut haben.

    Ein bisschen verstehen tu ich dich schon, gerade in meinen ersten Jams war ich ziemlich weit unten von den Platzierungen her und eben auch das Gefühl hatte dass meine Spiele im Vergleich zu andren geradezu "abkacken", was nicht unbedingt ein gutes Gefühl war, eben auch weil ich das Gefühl hatte dass sich die viele Arbeit an dem Spiel am Ende einfach nicht ausgezahlt hat.


    ABER am Ende war ich doch immer froh weil ich die Spiele durch das viele Feedback doch noch stark verbessern konnte und mich generell als Entwickler weiterentwickelt habe. Seitdem geh ich immer mit dem Gedanken rein, das eine hohe Platzierung egal ist, hauptsache ich bekomm das Feedback und kann mein Spiel nochmal um einiges besser machen und natürlich Spaß am Jam haben. Paradebeispiel ist für mich mein jamspiel "Der Turmwächter". Wie viel zerbissene und zerschlagene Tastaturen hatte dieses Spiel zu verantworten aufgrund der absurden schwierigkeit? Bin mir sicher die Antwort lautet "JA!" War dementsprechend auch sehr weit unten gelandet damals.

    Aber durch das Feedback wurde es am Ende dann doch noch zu einem Spiel was auch normalsterbliche schaffen können.

    Ich behaupte auch, dass so ziemlich keines meiner Spiele ein Kracher ist/war, aber dennoch glaube dass man durchaus seinen Spaß damit haben kann.


    Sollte der Spaß am Jam fehlen, aus welchen Gründen auch immer, geht das natürlich irgendwie in eine falsche Richtung und dann sollte man vielleicht tatsächlich nicht teilnehmen. Am Ende liegt die Entscheidung bei dir, aber ich kann dir schonmal sagen, solltest du dein Spiel tatsächlich außerhalb des Jams erstellen wäre ich trotzdem bereit es zu lets playen wenns dann soweit ist, weißt ja wo ich zu finden bin^^

  • Ich kann Ariyana gut verstehen. Teams hin oder her, es geht vielmehr um die Arbeit und Mühe die manche ich machen. Gerade die, die weitgehendst alles selber machen. Jeder, der dies anerkennt und hervorhebt, ist der wahre Gewinn für einen selbst.

  • In den letzten Jahren war es eher so, dass viele Spiele von den Leuten gar nicht gespielt wurden, sondern sich nur das eine oder andere Lets Play dazu angeschaut wurde. Von daher gewinne ich durch eine Teilnahme nicht wirklich was...

    Das kann ich jetzt eigentlich nicht so unterschreiben. Zumindest in den Jams, in denen ich selber teilgenommen habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass ich eine Menge Feedback von Spielern bekommen habe.

    Und auch wenn vielleicht weniger Leute als früher die Spiele spielen, so ist es doch unbestreitbar, dass Spiele bei einem Jam immer noch von mehr Leuten gespielt werden, als vom Jam unabhängig veröffentlichte Spiele. Und als Game Dev ist es doch das höchste Ziel, dass möglichst viele Leute das entwickelte Spiel spielen.


    Ich möchte jetzt aber auch nicht mehr auf dich einreden. Wenn du deine Entscheidung getroffen hast, respektiere ich natürlich. Aber wie ich schon sagte: Du hast nichts zu verlieren, wenn du dein Spiel beim Jam veröffentlichst, bekommst aber sicher wesentlich mehr Feedback (seis in Schriftform oder als Streams/LetsPlays), als wenn du es Jam unabhängig veröffentlichst. ;)

  • Habe nochmal eine Frage wegen einer Mechanik. :6_grinning face with sweat:


    [20] Parallel Realities (Parallele Realitäten)

    • Spieler wechseln zwischen zwei Realitäten, die sich gegenseitig beeinflussen. Aktionen in einer Welt haben unmittelbare Auswirkungen auf die andere.


    Ich würde da gerne genauere Infos zu haben, ich hab mir da jetzt mehrere Gedanken zu gemacht, wie ich das einbaue. Durch den Punkt "unmittelbare Auswirkungen" bin ich aber etwas verwirrt.

    Ich hatte erst an sowas gedacht wie, als Beispiel man hat zwei Gruppen: In der einen Realität besiegt man zum Beispiel irgendeinen Feuergott und in der anderen Realität verschwindet dann zb ein Lavasee, wo man dann mit der anderen Gruppe lang kann. Zählt das als unmittelbar?

    Oder ist es eher etwas Zeldamäßiger gedacht: Man verschiebt einen Block und hüpft irgendwie durch ein Portal in eine andere Realität, wo nun in eben dieser ein Schalter durch die Position der Kiste in der anderen aktiviert wird?


    Ich möchte auch gerne vorschlagen, dass man im Startpost vielleicht noch Beispiele zu den Mechaniken zufügt. Ein paar sind schon etwas ungenau definiert.



    Ariyana

    Nur, weil sich mehrere zusammentun, heißt das ja nicht automatisch dass deren Spiel besser wird. Da fließt soviel mit ein.

    Außerdem können zu viele Köche auch den Brei verderben. :9_slightly smiling face:

  • Kann man

    Ich würde da gerne genauere Infos zu haben, ich hab mir da jetzt mehrere Gedanken zu gemacht, wie ich das einbaue. Durch den Punkt "unmittelbare Auswirkungen" bin ich aber etwas verwirrt.

    Ich hatte erst an sowas gedacht wie, als Beispiel man hat zwei Gruppen: In der einen Realität besiegt man zum Beispiel irgendeinen Feuergott und in der anderen Realität verschwindet dann zb ein Lavasee, wo man dann mit der anderen Gruppe lang kann. Zählt das als unmittelbar?

    Ich würde sagen das zählt, unmittelbar bedeutet ja nicht dass man die Auswirkungen innerhalb einer Sekunde bemerken muss. Wenn klar gemacht wird, dass die beiden Welten eine Verbindung haben und nachdem man einen Boss in der einen Welt besiegt hat und dadurch sich etwas in der anderen Welt verändert hat, dann ist das völlig Ausreichend meiner Meinung nach. Ich gehöre zwar nicht zur Jury, aber wenn das ein Ausschlaggebender Grund wäre, um zu sagen Thema verfehlt, dann würde mich das schon sehr wundern ^^

  • Was noch wichtig ist: das sind alles ja nur Beispiele, man muss also nicht zwingend das machen was dort geschrieben ist.


    Somit kann man auch zwei Realitäten machen/haben und unabhängig von einander sind.


    Oder statt zwei parallele, kann man auch vier machen, usw.

    • Official Post

    Kurze Info:


    Ich lege 100€ in den Preispool.


    Hier ist die neue Preistabelle:


    1. Platz

    100,00€ (Paypal, Paysafecard oder Guthaben nach Wahl) + 1500 Kronen + Legendäres Pet (Infos dazu folgen)


    2. Platz

    35,00€ (Paypal, Paysafecard oder Guthaben nach Wahl) + 1000 Kronen + Random Steam Key Paket (5 Spiele)


    3. Platz

    15,00€ (Paypal, Paysafecard oder Guthaben nach Wahl) + 500 Kronen + Random Steam Key Paket (5 Spiele)


    Zusätzlich verlost Don auch noch seine Preise.


    Die Lieferando Gutscheine wurden entfernt. Das Geld dafür floss in den regulären Preispool.


    Es ist, für ein privates Hobbyforum, immer noch ein ansehnlicher Betrag.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!